Bingo

Bingo im Online Casino spielen – Part 2

Bingo-Strategien

Mit Können allein ist es bei diesem Online Casino Spiel nicht getan. Die Kunst hierbei liegt eher darin, all seine Karten im Auge zu behalten um bei einem “Bingo” schnellstmöglich reagieren zu können. Denn es gewinnt nur der, der am schnellsten den “Bingo-Button” betätigt hat. Doch es gibt einige Strategien, mit denen man seine Chancen auf einen Gewinn etwas verbessern kann.

Durch Verwendung der “Auto-Markieren-Funktion” hat man bessere Chancen das Bingo-Spiel auch zu gewinnen. Denn der Computer reagiert beim Zahlenklicken der aufgerufenen Zahlen einfach wesentlich schneller als der Spieler selber. Viele finden dies allerdings als langweilig, weil dadurch ja kein aktives Einschreiten in das Spiel mehr nötig ist. Man wartet einfach nur, bis das “Bingo” erreicht wurde. Dies kann aber recht nützlich sein, wenn man gerade als Anfänger mit mehreren Bingokarten gleichzeitig spielt.

Spielen mit mehreren Bingokarten

Spielt man mit mehreren Bingokarten gleichzeitig, das geht im Online Casino besonders einfach, muss man zwar mehr Geld investieren, aber die Gewinnchancen in jeder Runde sind natürlich ebenfalls höher. Doch wenn man mit mehreren Karten spielt, gilt es einiges zu beachten. Man sollte sich informieren, wie viele andere Spieler in dieser Runde mitspielen. Je weniger daran teilnehmen, desto höher ist die Gewinnchance mit mehreren Karten. Auch der Preis für jede einzelne Bingokarte spielt natürlich eine nicht unwesentliche Rolle. Dieser Kartenpreis sollte im vernünftigen Verhältnis zu dem erwarteten Gewinn stehen. Daher ist vor Spielbeginn auch in Erfahrung zu bringen, was man gewinnen kann und welches Preisgeld ausgespielt wird. Dies sollte man alles in einem vernünftigen Verhältnis sehen und daraufhin auch auswählen.

Es macht wenig Sinn mit mehr als 5 Karten gleichzeitig zu spielen. Denn dann entsteht ein Ungleichverhältnis. Hier ist der Einsatz der “Auto-Markieren-Funktion” sehr ratsam und empfehlenswert. Einige Betreiber bieten diese Option auf mehrere Karten allerdings überhaupt nicht an. Dies sollte man bei der Plattform-Auswahl bedenken. Oder spielen Sie Poker online im Internet.

Hat man sich mehrere Bingokarten gekauft, sollte man darauf achten, das sich die Karten möglichst nicht ähnlich sind, sondern die Zahlen weit gefächert und verteilt sind. So kann die Gewinnchance erhöht werden. Je größer die Zahlenspanne ist, die man auf mehrere Karten verteilt hat, desto kleiner ist das Risiko und das Spielvergnügen währt länger.

Die Variante für Risikospieler

Risikoreiche Spieler machen hier genau das Gegenteil. Diese konzentrieren sich bei ihren Bingokarten gezielt auf ein bestimmtes Zahlen-Set, so ist der Zahlenradius immens eingeschränkt. Doch viele glauben dabei auch an die doppelte Siegchance. Man kennt die unter der sogenannten “Konzentrationsmethode”.

Holen Sie sich ihren Bonus für Online Casino Test im Internet

Findet man ein Spiel an dem möglichst wenige Spieler beteiligt sind, ist dadurch auch die Gewinnchance wesentlich höher. Daher empfiehlt es sich die Bingoräume vorher genau anzusehen, um festzustellen, wann die meisten Spieler auf der Plattform unterwegs sind. Man sollte versuchen, nicht in den Stoßzeiten zu spielen.

Doch auch hier gehen die Meinungen wiederum auseinander. Manche entscheiden sich dafür, gerade in die Räume zu gehen, in denen viele Mitspieler warten. Erfahrungsgemäß werden dort dann die Gewinne größer ausfallen. Aber die Chancen werden dabei minimiert. Doch im Falle eines Gewinnes wird man auf diese Art reich belohnt werden. Hierbei gibt es zwischen dem Online-Bingo und dem klassischen Casino Bingo kaum einen Unterschied. Im Gegenteil, die Online-Ausschüttung ist meist sogar höher. Beim normalen Bingo gibt es meist auch nur Sachpreise. Diese gibt es beim Online-Bingo nur als Ergänzung, z. B. als 1000ster Spieler oder dergleichen. Ansonsten fließt hier meist nur Bargeld.

Wer einen Jackpot gewinnt, kann sich an guten Tagen auch einmal über einen hohen Betrag im sechsstelligen Bereich freuen. Doch am Anfang spielt man wohl eher etwas vorsichtiger und versucht den Bonus zu bekommen, den die Betreiber bei Neukunden zur Verfügung stellen. Dies kann auch schon bis zu mehreren hundert Euro ausmachen.

Bingo im Online Casino spielen – Part 1

Das Online-Bingo unterscheidet sich nicht wesentlich vom klassischen Bingo spielen. Im Onlinebereich genießt man aber einige Vorzüge, die man bei Realveranstaltungen nicht hat. Denn man muss hierbei sein Haus nicht verlassen und kann gemütlich vom Sessel aus spielen. Außerdem werden gerade in Deutschland öffentliche Bingo-Turniere recht selten angeboten. Den Kontakt zu seinen Mitspielern beim Online-Bingo hält man ganz einfach über einen Chat, der oft angeboten wird. Auch der Kauf der Bingokarten ist mit ein paar Mausklicks recht einfach möglich.

Bei den meisten Anbietern besteht auch die Möglichkeit seinen eigenen Bildschirm zu konfigurieren. So kann man die Farbe wechseln oder auch die Anordnung, wie die Karten liegen sollen, dies dient dem besseren Überblick. Gerade wenn man mehrere Karten spielt, hat sich ein weiteres Highlight bewährt. Es gibt hierfür eine Art “Aufpasser”, der einen unterstützt, sollte man einmal eine Zahl auf seiner Karte verpasst haben. So wird die vollautomatisch nachgetragen. Dies ist eine Erleichterung, wenn man mehrere Karten spielt oder einmal abgelenkt ist und bei der Ziehung nicht zuhören konnte. Online Bingo hat also im Vergleich zum klassischen Bingo einige Vorteile.

Doch es fallen einem beim Spielen noch weitere Unterschiede auf. Die Zahlen werden nicht von Hand gezogen, sondern ein eingebauter Zufallsgenerator entscheidet über die Zahlen. Da dieses System nicht bestechlich ist, wie z.B. beim Roulette, sind die Zahlen meist sehr “zufällig” gewählt. Selbst die Online-Betreiber hätten kein Interesse zu manipulieren. Schließlich spielen die Spieler nur unter sich und die Betreiber verdienen durch die Gebühr, die für die Karten bezahlt werden müssen. Gerade die Bingoräume der großen Veranstalter genießen ein gewisses Vertrauen, sodass man hier bedenkenlos spielen kann.

Die Bingo-Regeln

Bingo spielen ist nicht sonderlich schwer und leicht zu erlernen. Meist kann man sich bereits im ersten Spiel mit den relevanten Regeln vertraut machen. Nach Betreten des Raumes, kauft man sich Karten oder bekommt diese zur Verfügung gestellt. Der Zufallsgenerator, auch “Caller” genannt, zieht im Abstand von ca. 15 Sekunden je eine Bingokugel. Es ist ein relativ schnelles Spiel, das bereits von Beginn an die volle Konzentration eines jeden Spielers erfordert. Derjenige, der durch die gezogenen Zahlen ein vorgegebenes Muster oder in einer bestimmten Reihenfolge ausfüllen konnte, “ruft” BINGO. Bei Online-Bingo geschieht dies allerdings durch Betätigung eines Buttons, den man einfach per Maus anklickt. Das Spiel wird gestoppt und die Zahlen werden automatisch überprüft. Stimmen diese schließlich überein, wird einem der Gewinn gutgeschrieben. Dieser besteht im Allgemeinen aus kleinen oder auch größeren Geldgewinnen.

Bingo mit 75 Kugeln

Eine normale Bingokarte besteht aus einem 5×5 Zahlenreihen-Raster mit 24 Feldern. Da jede Karte andere Zahlenkombinationen hat, können an einer Spielrunde mehrere Spieler gleichzeitig teilnehmen. Die Bezeichnung B-I-N-G-O befindet sich an das Raster angepasst. Bei der traditionellen Spielvariante sieht die Karte wie folgt aus: In der Spalte “B” befinden sich die Zahlen von 1 bis 15. In der Spalte “I” die Zahlen 16 bis 30. In der Reihe “N” schließen sich die Zahlen 31 bis 45 an. Weiter geht es mit dem “G” mit den Zahlen von 46 bis 60. Zu guter Letzt das “O” mit dem restlichen Zahlen 61 bis 75. Dies scheint auf dem ersten Blick etwas verwirrend, doch alle Karten sind auf diese Weise recht übersichtlich dargestellt. Gleich zu Beginn darf ein Feld nach eigenem Wunsch markiert werden.

Kein Spiel gleicht dem anderen. Vor jeder neuen Poker Runde wird nach dem Zufallsprinzip ein neues Muster aufgerufen, das gefüllt werden soll. Der “Caller” beginnt nun die Zahlen zu ziehen. Jeder, der die gezogene und aufgerufene Zahl auf seiner Bingokarte hat, markiert diese. Dies geht solang, bis man selbst oder ein anderer Mitspieler, das vorgegebene Muster ausfüllen konnte und auf den “Bingo-Button” klickt. Die Muster können sehr vielfältig sein und sehr stark variieren. So kann dies aus einer waagrechten Musterlinie bestehen oder aber auch aus einem zufälligen Muster. Die Plattformbetreiber sind hierbei recht einfallsreich. So können diese Muster Buchstaben, Zahlen oder Zeichen darstellen.

Oder aber man entscheidet sich für ein Spiel, das unter dem Namen Full House oder Blackout bekannt ist. Hierbei wird das “Coverall” ausgetragen. Wie der Name übersetzt schon andeutet, bedeutet dies, dass alle Zahlen “bedeckt” werden müssen. Gewinner ist also erst derjenige, der alle gezogenen Zahlen auf seiner Bingokarte anklicken konnte.

Bingo mit 90 Kugeln

Diese Spielform ist etwas anders. Bereits im Aufbau merkt man den Unterschied. Hier findet man auf der Bingokarte jeweils neun vertikale sowie drei horizontale Linien. Ergo befinden sich nun 27 Ziffern auf der Karte, 15 werden jeweils vorgegeben. Die erste Reihe beginnt mit Zahlen von 1 bis 10, die zweite dann mit 11 bis 20 usw. Die letzte ist dann die neunte Spalte von 81 bis 90. Die Muster beim 90-Kugel-Spiel sind eigentlich immer die gleichen. Es wird meist auf drei Etappen gespielt. Zuerst ist eine ausgefüllte Linie das Ziel, die horizontal angeordnet ist. Diese besteht aus 5 Zahlen und muss komplett ausgefüllt werden. Beim Spiel mit zwei Linien müssen es 10 richtige Zahlen sein. Will man ein Full House erreichen, müssen alle Zahlen auf der Bingo Karte, also insgesamt 15, markiert worden sein. Dies ist ähnlichen dem Coverall aus der 75-Kugel Variante. Jede Etappe ist bzw. wird anspruchsvoller, was sich auch in den Gewinnen widerspiegelt. So kann man mit einem Coverall oder einem Full House dementsprechend den höchsten Preis in diesem Spiel gewinnen.